04125 3989923  Am Altenfeldsdeich 16, 25371 Seestermühe

Umfeld

Kostendruck führt zu Verbesserungen

Betreiber von technisierten Immobilien stehen unter Kostendruck. Lohn- und/oder energieintensive Produkte und Dienstleistungen werden verbessert.

Bei den Instandhaltungskosten handelt es sich um eine Kostenart, auf die stetig Einfluss genommen werden kann.

Planbare Ereignisse:

- geplante laufende (unterjährige) Instandhaltung bestehend aus Inspektionen und Wartungen,
- geplante Stillstände, die beispielsweise etwa alle 1 bis 2 Jahre stattfinden,
- geplante Zwischenrevisionen, bei denen im Abstand von 4 bis 8 Jahren Systeme mit höherem Verschleiß oder höheren Anforderungen revidiert werden,
- geplante beispielsweise alle 12 bis 16 Jahre stattfindende Hauptrevisionen des Gesamtsystems und
- große Umbauten bzw. Ertüchtigungen, die beispielsweise alle 20 bis 50 Jahre stattfinden.

Ungeplante Ereignisse: Instandsetzungen

Vorbeugende Instandhaltung

Die Störungen nehmen ab, wenn der Aufwand der vorbeugenden Instandhaltung erhöht wird. Hierdurch steigt der Komfort für den Betreiber der Anlage. Gleichzeitig erhöhen sich die Instandhaltungskosten, die wiederum auf die Produktionskosten aufgeschlagen werden müssen.

Bauteile werden vorsorglich ausgetauscht, obwohl ihr Lebensende noch nicht erreicht ist und ihr Abnutzungsvorrat noch nicht ausgeschöpft ist.

Zu wenig Instandhaltung kann zur Störung des Betriebsablaufs sowie zum Folgeschaden an der Anlage führen. Es ist die durch die Betriebsunterbrechung resultierende Wirkung zu beachten.

Die richtige Dosierung der Instandhaltung hat eine unternehmerische Komponente. Es ist wichtig, dies bei allen Entscheidungen zu berücksichtigen.

Am Ende ist es die Summe aus geplanten und ungeplanten Kosten, die über den wirtschaftlichen Erfolg entscheiden.

FACILITY MANAGEMENT

KAY MEYER, GESCHÄFTSFÜHRER

Tel.: 04125 3989923
Mobil: 0171 7044665
info@fm-connect.com
XING

Diese Website verwendet Cookies gemäß den Bestimmungen in unserer Datenschutzerklärung.